Tunika mit Kimono-touch

Ich hab mal wieder Stoffe herumgeräumt und Sachen zugeschnitten, dabei hat mir die Große zugesehen und ein rosa Stoff mit Vögeln hatte es ihr besonders angetan. „Mama, der gefällt mir, ich möchte daraus ein Kleid haben.“
Der Stoff erinnerte mich an den Stoff aus dem oft Kimonos und Kleider mit asiatischem Touch genäht sind. Also hab ich Ottobres gewälzt und mir diverse Schnitte angesehen, die sich für meine Zwecke eignen könnten. Fündig wurde ich dann in der Ottobre 3/15 – der Tunika Schnitt „Parrot“ gefiel mir gut, aber ich wollte keinen Reißverschluss verarbeiten und auch die Falten gefielen mir für meine Zwecke nicht.
parrot_vorn parrot_back
Also habe ich das Vorderteil auf die Breite des Rückenteiles verschmälert und das Rückenteil im Bruch zugeschnitten. Damit der Kopf trotz der Veränderungen durch passt, habe ich hinten eine Aussparung gelassen.
Den gesamten Kragen habe ich, anders als vorgesehen, mit Satinschrägband eingefasst, welches hinten etwas lnger ist, damit man das Kleid damit zubinden kann.
Parrot_hinten parrot_kagen

Auch die Armausschnitte habe ich mit dem selben Schrägband eingefasst und es dann, wie auch beim Halsausschnitt im Nahtschatten fixiert.
Parrot_aermel

Das Kind mag das Kleid / die Tunika / das Oberteil und hat sich über die schnelle Umsetzung gefreut.
parrot

Habt eine schöne Woche.

LG
Andrea

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.