12 von 12 im Juli 2017

der nächste 12. ist gekommen ich stecke grad mitten im Zeugnisschreiben und in diversen anderen Vorbereitungen. Aber für die 12 von 12 nehme ich mir, wie immer Zeit.
Mehr davon gibt es wieder ab 17.00 bei Draußen nur Kännchen auf dem Blog.

Hier ist mein Tag in Bildern:


Tassen aus der Spülmaschine aufs Bord gestellt und gefrühstückt.


Brotzeit für die Kinder vorbereitet  und auf dem Crosstrainer gewesen.


Ein bisschen Krafttraining und Streching gemacht und danach locker ausgeradelt.


Zum Einkaufen gefahren und dann mit dem Mann zu Mittag gegessen,


Ein neues Buch gekauft (nichts von dem Bild) und einen Praktikumsbesuch gemacht.


Am Hof neben dem Kindergarten geparkt, das Kind  abgeholt und Abendessen vorbereitet.

Das waren sie auch schon wieder, meine 12. Bilder von einem normalen Mittwoch bei uns.

Habt eine schöne Zeit
LG
Andrea

Merken

Merken

12 von 12 im Juni 2017

Heute ist es wieder soweit, der 12. des Monats ist gekommen, weswegen ich 12 Bilder des Tages mit euch teilen werde. Ab 17.00 könnt ihr alle anderen 12 von 12 bei Draußen nur Kännchen auf dem Blog finden.

Los gehts:

Die Morgenruhe im Olivenhain über dem Gardasee genossen und gefrühstückt.


Einen Ausflug nach Campo geplant und uns über Gebirgsstraßen und alte, zum Teil sehr steile, Maultierpfade auf den Weg gemacht.


In dem uralten Ort in den Bergen angekommen und dort die Kirche besichtigt.


Uns auch im restlcihen (relativ unbewohnten) Ort ein wenig umgesehen und dann den Abstieg angetreten – wieder sehr steil und rutschig aber landschaftlich sehr schön mit unglaublichen Panorama.


Am Seeufer entlang den Rückweg angetreten und unterwegs zu mittag gegessen.


Die schöne Flora und Fauna genossen und dann eine Nachmittagsruhe eingelegt.

So, das wars jetzt auch schon wieder mit den 12 von 12 in der Urlaubsedition.
Ich mache mich dann mal an das Gemüse für die Minestrone, die es heute Abend gibt und dann werden wir die Kinder wohl nochmal in den See scheuchen 😉
LG
Andrea

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kostüme für die ComicCon München

Ende Mai habe ich es dann doch noch geschafft, etwas zu nähen, eher ungeplant aber dennoch.
Wir wollten nämlich zur German Comic Con nach München und dort ist es angemessen auch in Kostüm zu erscheinen.
Die Kinder hatten auch ziemliche genaue Vorstellungen, zuerst wollten sie beide Doctor Who sein, die Große der elfte Doctor und die Kleine der zehnte.
Ich habe dann auch für beide Accessoires bestellt (damit ich nicht nähen muss) und geduldig auf Lieferung gewartet – eine Woche vor der Con hat die große dann ihre Meinung geändert, sie wollte dann doch lieber Thor sein, also habe ich mich dann doch an die Maschine gesetzt und ein Thor Kostüm für sie gemacht.

Als Vorlage diente ein Bild von Thor, als grundlegender Schnitt Neon Stripes aus einer Ottobre. Diesen habe ich abgepaust, ann frei Hand das Muster des Brustpanzers übertragen, die Teile ausgeschnitten, auf Vliesofix übertragen, das Ganze auf Jersey aufgebügelt, ausgeschnitten, die Teile wiederum auf das Vorderteil aufgebügelt und schlussendlich aufgenäht.
Danach erst habe ich das Shirt zusammengefügt und mit 2 Magnetknöpfen versehen, damit das Cape, wie im Film abgenommen werden kann.

Das kostüm vervollständigten, eine blaue Hose und Stiefel (der Hammer kam nicht mehr rechtzeitig per Post).
Für die Kleine musste ich nur eine Weste nähen, damit sie ihr geliebter „Allonsy-Doctor“ sein konnte. Ihr Kostüm wurde mit einer schwarzen Hose, einem Hemd, einer Krawatte, einer 3D-Brille und ihrem Sonic-Screwdriver kompletiert.

Dei Knöpfe sehen etwas schief aus, was daran liegt, dass die weste vorne rund ist und die Perspektive komisch.

Die Kinder haben in ihren Kostümen eine Menge Leute geroffen.
Der kleine Doctor Who unter anderem eine Dalek und einen echten Doctor Who – Sylvester McCoy auch eine Tardis hat es gegeben.

Die Große hat die Marvel-Superhelden gesehen, mit den Avengers posiert und für Wolf Kahler und Samuel Anderson Trompete gespielt.

es gab natürlich noch viel mehr zu sehen, denn es waren eine Menge kostümierte Menschen unterwegs, aber das würde dann irgendwann den Rahmen dieses Postings sprengen.

habt eine schöne Zeit
Viele Grüße
Andrea

 

12 von 12 im Mai 2017

Wieder ist ein Monat rum, in dem ich außer Lesen, Filme schauen und Laufen nicht besonders viel gemacht habe, aber es ist in Ordnung so, irgendwann erwacht die kreative Ader schon wieder. Aber da heute der 12. ist entstaube ich den Blog mal wieder un lasse euch an  meinem Tag teilhaben.
Die anderen Postings zur Blogparty findet ihr, wie üblich ab 17.00 bei Caro auf dem Blog

So, und los gehts:


Gefrühstückt und auf dem Bus gewartet.


Der kleinen Schwester, die mit Papa weiter fährt, gewinkt und das Kind in der Schule abgeliefert.


Den Schultag vorbereitet und Pausenaufsicht gehabt.


Kunst unterrichtet und mit den Ergebnissen die Pinnwand neu gestaltet.


Dem, aus der Schule kommenen, Kind von Klassenzimmer aus gewinkt und mit Großkind und Mann zu Mittag gegessen.


Das kleine Kind mitsamt Freund abgeholt und daheim den Rasen gemäht.
Jetzt wird die Sonne genossen 🙂

Habt einen schönen Tag und ein schönes Wochenende 🙂
LG
Andrea

 

Merken

12 von 12 im April 2017

wow – schon wieder ist der 12. und dieses Mal ist es genau 4 Jahre her, dass ich zum ersten Mal bei 12 von 12 teilgenommen habe.
Ich bin zwar momentan immer noch mehr an meinen Büchern interessiert, als am Nähen oder Bloggen, aber den 12. und mein Jubiläum will ich natürlich dennoch nicht verpassen.
Verlinkt wird dieser Blogpost, wie immer bei Draußen nur Kännchen,  wo ihr ab 17.00 Uhr auch die anderen Blogbeiträge zur Aktion findet.
Los gehts:

Zähne geputzt und Kaffee getrunken.


Zum Bus marschiert und zum Kindergarten gefahren.


Eine Pusteblume gefunden und mit der Großen wieder in die Stadt marschiert.

Vergeblich Entchen gesucht und die Magnolie bewundert.

 
Gefrühstückt und dann nach Hause gegangen


Gelesen, derweil dem Kind ein Hörspiel angemacht und die Tomaten gegossen.

So, nun werde ich zum nächsten Buch schreiten, dann das kleine Kind holen und den Feriennachmittag geniesen. Habt schöne Ostern.

LG
Andrea

 

Merken

Warum ich gerade nicht nähe und es hier so still ist

Seit einiger Zeit habe ich nichts mehr gezeigt, was ich genäht habe – der Grund dafür ist, dass ich momentan nicht zum Nähen komme, bzw. mir dafür keine Zeit nehme.
Es ist nicht so, dass ich gerade viel zu tun hätte, oder generell keine Lust, aber eine alte Leidenschaft braucht gerade mehr Aufmerksamkeit – denn ich Lese gerade sehr viel – Angefangen hat das ganze in den Faschingsferien – da habe ich begonnen einen Buchreihe  (Lydsay Sands Argeneau Vampire) fertig zu lesen, die ich bereits vor fast 10 Jahren begonnen habe und von der seit dem jedes Jahr 1-2 neue Bücher erscheinen.

Ich hatte mir für die Ferien vorgenommen die Bände 17-23 zu lesen, um auf dem Laufenden zu sein und war gefesselt (warum ich das vor mir ger geschoben hatte, weiß ich nun nicht mehr) – Als ich nun (nach 3,5 Tagen) mit den 7 ungelesenen Bänden fertig war, die auf deutsch erschienen sind und mich fragt, was wohl aus dem anderen Zwillingsbruder werden wird (Band 23 handelt von einem von zwei Brüdern, der Entführern entkommt, welche beide Brüder in ihrer Gewalt haben) stellte ich fest, dass Band 24 bereits auf englisch erhältlich war und las auch diesen Band sofort im Anschluss. Am Ende des Buches befand sich eine Leseprobe für Band 25 und der Hinweis, das Buch würde am 28.3. erscheinen – das konnte ich nun kaum abwarten, weil ich durch die Leseprobe unbedingt wissen, wollte, wie die Geschichte ausgeht.
Zur Ablenkung – es waren immerhin noch 26 Tage bis das neue Buch erscheinen würde – entschloss ich mich, die komplette Reihe nochmal von vorne zu lesen.
Das dauerte dann wieder erwarten nicht so lange wie ich dachte, nämlich nur 13 Tage (für 24 Bücher) und immer noch waren 13 Tage zu überbrücken – also habe ich einige der Bücher (14 Bände, 2 davon doppelt)  nochmal gelesen. Bis dann am 28.3. um 0.00 endlich Band 25 auf dem Kindle erschien und ich meine Neugier stillen konnte.
Die Bilanz des Lesemarathons sind nun 47 Bücher in 31 Tagen – und eine glückliche Andrea, die vergessen hatte, wie sehr sie lesen liebt.

Der nächste Band kommt nun erst im September, aber ich habe festgestellt, das da noch eine Zweite Vampir-Reihe (die Chronik der Unsterblichen – von Wolfgang Hohlbein) in meinem Regal darauf wartet, zu Ende gelesen zu werden (außerdem gibt es auch hier neue Bücher) mal sehen, ob ich mich dieses Mal zumindest ein wenig aus den Büchern losreißen kann, um auch mal wieder etwas zu nähen.

Habt eine schöne Zeit
LG
Andrea

Merken

Merken

Merken

Merken

12 von 12 im März 2017

ich komme weder zum Nähen noch zum Bloggen – ich hab immer was anderes zu tun, aber so eine schöpferische Pause tut ja auch nie so ganz schlecht – aber heute ist der 12. weswegen ich heute auf jeden Fall bloggen möchte, weil ich seit Jahren keinen 12. mehr ausgelassen habe.

los gehts mit meinen 12 von 12 im März – mehr 12 von 12 findet ihr hier.


Ein Buch angefangen, um Charaktere abzugleichen und einen Kaffee gemacht.


zum Laufen fertig gemacht und durch den Wald losgelaufen.


Eine größere Runde gedreht (7km) und auf dem Rückweg Brot geholt.


Rezepte gesucht und die „Charakterrecherche“ im Buch abgeschlossen.


Salat gemacht und Brot geschnitten.


Das Grillen mit Freunden genossen und danach das Kinderchaos bestaunt.

So, das war es auch schon wieder, ich widme mich dann meinem Restsonntag und dem Aufräumen.

LG
Andrea

 

Merken

Merken

LieLoop für mich

Manche Schnittmuster muss ich ja gleich ausprobieren, so auch den LieLoop.
Weil ich schnell ein Ergebnis haben wollte, habe ich die einfache Variante, ohne Unterteilung und Tüddelkram gewählt. Das Material ist Piquet, welchen ich in rauen Mengen aus diversen Putzlappen-Paketen von Trigema habe.
Eine Seite ist marine:

Die andere beerenfarben:

Ich habe die Länge des Tuches etwas gekürzt, damit es enger am Hals anliegt.

So – das wars auch schon wieder  – mein Tuch für mich wandert heute spät zu RUMS – aber besser spät als nie 🙂 I
ch werde mich dann wieder mit meinem Großprojekt beschäftigen, welches nun bereits seit mehr als 2 Jahren unfertig herumliegt und mich vorwürfsvoll anstarrt, wann immer ich es sehe…

Habt#s schön
LG
Andrea

Merken

12 von 12 im Februar 2017

Heute ist wieder der 12. des Monats, deswegen zeige ich heute wieder 12 Bilder von meinem (unserem) Tag – das machen auch anderen Blogger und zigen ihre Bilder heute – verlinkt wird das ganze bei „Draußen nur Kännchen“ auf dem Blog.

Fast hätte ich es ja heute vergesen, es ist mir aber GsD vormittags noch eingefallen.
Los gehts – ich habe:


Die Kräuter gegossen und dem Kind die neuen Schuhe anprobiert.


Pfannkuchen gefrühstückt und Äpfel zu Kompott verkocht.


Heißes Ingwerwasser getrunken und dem Kind beim Spielen zugeschaut.

Die Kinder aufs Rad gesetzt und eine kleine Radtour gemacht.


Bei einem Hofcafe in der Nähe angekommen und dort Brotzeit gemacht.


Wieder nach Hause gegangen (die Kinder geradelt und gelaufradelt) und am Ende stolz auf 5km Strecke gewesen.

So, jetzt hau ich mich auf die Couch und entspanne den Rest vom Tag.
LG
Andrea

Ein Schlüsselanhänger

Heute gibt es einen sehr späten und nur sehr kurzen RUMS – ich habe momentan, nämlich wenig Lust zu schreiben, nach 36 Seiten Zeugnis-Bemerkungen (meine Schüler bekommen je ein dreiseitiges kompetenzorientiertes Zeugnis – jede DinA 4 Seite nahezu nur Text) hab ich erst mal genug vom Tippen…..

Aber ich war nicht desto trotz kreativ, und zwar mit meiner Handarbeitsrunde, die sich einmal im Monat zum kreativ sein trifft. Dieses Mal haben wir Schlüsselanhänger und Taschenbaumler gemacht. Ich hab geholfen und mir am Ende auch noch einen aufgefädelt.

Mit verchieden farbigen Lederfransen und dazu passenden Keramik-Perlen finde ich ihn wirklich schön.
Mal sehen an welchen meiner Schlüssel oder Taschen ich ihn hängen werde – bis dahin, hängt er erst mal dekorativ am Schlüsselbrett rum .-)

Habt eine schöne Restwoche.
LG
Andrea