Archiv der Kategorie: Ausflüge

12 von 12 im Juni 2017

Heute ist es wieder soweit, der 12. des Monats ist gekommen, weswegen ich 12 Bilder des Tages mit euch teilen werde. Ab 17.00 könnt ihr alle anderen 12 von 12 bei Draußen nur Kännchen auf dem Blog finden.

Los gehts:

Die Morgenruhe im Olivenhain über dem Gardasee genossen und gefrühstückt.


Einen Ausflug nach Campo geplant und uns über Gebirgsstraßen und alte, zum Teil sehr steile, Maultierpfade auf den Weg gemacht.


In dem uralten Ort in den Bergen angekommen und dort die Kirche besichtigt.


Uns auch im restlcihen (relativ unbewohnten) Ort ein wenig umgesehen und dann den Abstieg angetreten – wieder sehr steil und rutschig aber landschaftlich sehr schön mit unglaublichen Panorama.


Am Seeufer entlang den Rückweg angetreten und unterwegs zu mittag gegessen.


Die schöne Flora und Fauna genossen und dann eine Nachmittagsruhe eingelegt.

So, das wars jetzt auch schon wieder mit den 12 von 12 in der Urlaubsedition.
Ich mache mich dann mal an das Gemüse für die Minestrone, die es heute Abend gibt und dann werden wir die Kinder wohl nochmal in den See scheuchen 😉
LG
Andrea

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kostüme für die ComicCon München

Ende Mai habe ich es dann doch noch geschafft, etwas zu nähen, eher ungeplant aber dennoch.
Wir wollten nämlich zur German Comic Con nach München und dort ist es angemessen auch in Kostüm zu erscheinen.
Die Kinder hatten auch ziemliche genaue Vorstellungen, zuerst wollten sie beide Doctor Who sein, die Große der elfte Doctor und die Kleine der zehnte.
Ich habe dann auch für beide Accessoires bestellt (damit ich nicht nähen muss) und geduldig auf Lieferung gewartet – eine Woche vor der Con hat die große dann ihre Meinung geändert, sie wollte dann doch lieber Thor sein, also habe ich mich dann doch an die Maschine gesetzt und ein Thor Kostüm für sie gemacht.

Als Vorlage diente ein Bild von Thor, als grundlegender Schnitt Neon Stripes aus einer Ottobre. Diesen habe ich abgepaust, ann frei Hand das Muster des Brustpanzers übertragen, die Teile ausgeschnitten, auf Vliesofix übertragen, das Ganze auf Jersey aufgebügelt, ausgeschnitten, die Teile wiederum auf das Vorderteil aufgebügelt und schlussendlich aufgenäht.
Danach erst habe ich das Shirt zusammengefügt und mit 2 Magnetknöpfen versehen, damit das Cape, wie im Film abgenommen werden kann.

Das kostüm vervollständigten, eine blaue Hose und Stiefel (der Hammer kam nicht mehr rechtzeitig per Post).
Für die Kleine musste ich nur eine Weste nähen, damit sie ihr geliebter „Allonsy-Doctor“ sein konnte. Ihr Kostüm wurde mit einer schwarzen Hose, einem Hemd, einer Krawatte, einer 3D-Brille und ihrem Sonic-Screwdriver kompletiert.

Dei Knöpfe sehen etwas schief aus, was daran liegt, dass die weste vorne rund ist und die Perspektive komisch.

Die Kinder haben in ihren Kostümen eine Menge Leute geroffen.
Der kleine Doctor Who unter anderem eine Dalek und einen echten Doctor Who – Sylvester McCoy auch eine Tardis hat es gegeben.

Die Große hat die Marvel-Superhelden gesehen, mit den Avengers posiert und für Wolf Kahler und Samuel Anderson Trompete gespielt.

es gab natürlich noch viel mehr zu sehen, denn es waren eine Menge kostümierte Menschen unterwegs, aber das würde dann irgendwann den Rahmen dieses Postings sprengen.

habt eine schöne Zeit
Viele Grüße
Andrea

 

Das gesamte Farbenmix Outfit goes Tierpark Hellbrunn

So, jetzt ist er gekommen, der letzte Beitrag zum Summer Kids Sew Along.  Woche 5 – Das Finale
Diese Woche stelle ich euch nochmal alle Sachen zusammen vor, die ich in den letzten 4 Wochen gefertigt habe.

Das waren:
Woche I – Xater
Woche II – Insa
Woche III – Gloria
Woche IV – Elodie (und Jana)

Dazu gibt es außerdem noch ein paar Bilder von unserem Ausflug in den Tierpark Hellbrunn bei Salzburg, dorthin haben meine Mädels ihre neuen Outfits nämlich ausgeführt.
Dieser Blogpost wird also neben dem Sew-Along auch eine viel zu lange vernachläsigte Sparte dieses Blogs bedienen – nämlich die Ausflüge. Leser, die nur an den DIY interessiert sind mögen mir das verzeihen.

Die Outfits der Kinder bestanden aus Xater und Insa (Gloria blieb wegen Hitze daheim) für die Große und aus Elodie und Jana (ja das Kind trug Rock und Kleid, wollte es so) für die Kleine.

Hier nach dem ersten Anziehen Insa, Xater und Jana:
farbenmix sew along roecke

Das Outfit ist tobefreundlich, was gut ist, da es in Hellbrunn wirklich viele kleine Spielplätze gibt, die die Kinder zum Verweilen einladen.
Tierpark Hellbrunn toben

Neben den vielen Spielmöglichkeiten, sind auch die Gehege sehr kindgerecht, denn die Absperrungen sind so gewählt, dass sie so sicher wie nötig sind, dabei aber so wenig wie möglich die Sicht – auch nicht die der kleinsten Besucher – behindern.
Elodie
farbenmix sew along famingo

Man muss die Kinder eigentlich nirgends hochheben, sie sehen von ganz allein in alle Gehege, weil Die Absperrungen entweder bis unten durchsichtig oder sehr niedrig sind.
Tierpark Hellbrunn Schildi
Tierpark Hellbrunn schwein Tierpark Hellbrunn gehege 2

Man kann viele Tiere wirklich auf Augenhöhe und von sehr nahe sehen. Die Gehege sind aber trotzdem sehr weitläufig und wirklich gut an den natürlichen Lebensraum der Tiere angeglichen.
tierpark hellbrunn rhinoTierpark Hellbrunn baer

Manche Tiere sind so nahe, dass man sie anfassen könnte (sollte man aber nicht – es hängen dort extra Hinweisschilder, warum sie gefährlich sein könnten) – dieses Nest war nicht gefährlich hing aber nur ca. 1,90 über dem Boden, in einer für alle Besucher frei zugänglichen Höhle.
tierpark hellbrunn vogerl

Andere Tiere sind sehr nahe und wollen/dürfen gestreichelt und gefüttert werden.
Tierpark alpaka Tierpark hellbrunn Ziege

Es gibt neben Tieren aber auch wichtige oder interessante Informationen zu den Tieren und  dem Artenschutz zu erfahren. Hier: Spannweite. (Die Hände lassen sich individuell verschieben)
tierpark Hellbrunn Spannweite

Und es gibt Orte die, ganz ohne Tiere einfach zum Verweilen einladen.
Hier kann man ein bisschen sehenm dass das kleine Kind Jana als Unterrock zu Elodie trägt.
Tierpark Hellbrunn wasser beide Tierpark Hellbrunn Wasser

Halten wir fest, der Tierpark Hellbrunn ist einen Ausflug wert. Superschön entspannend, und da es nur einen Weg gibt, kann man sich auch nicht verlaufen oder Tiere verpassen.
Die Outfits waren voll sommertauglich, den Kindern war es nicht zu warm. Und sie konnten sich super darin bewegen, toben und herumlaufen.

Und wenn es Abends dann doch noch kalt wird, gibt es ja noch Gloria zum Überziehen.
Farbenmix sew along gesamt
farbenmix sew along catwalk

Auch darin kann das Kind sich hervorragend bewegen.
farbenmix sew along tanzen

So, dass war er nun, mein kombinierter Ausflugs-Sew-Along Post.
Ich hoffe es waren euch nicht zu viele DIY-fremde Bilder.

Das war es auch mit dem Let’s Farbenmix Summer Kids Sew Along. Ich hatte wirklich viel Spaß dabei, das Outfit für die Große zu machen und Kleid und Rock für die Kleine zu nähen.

Nun bleibt mir nur noch, Danke zu sagen.
Denn ohne das Sew Along hätten die Kinder diese Sachen höchstwahrscheinlich nicht bekommen, weil ich mir dafür keine Zeit genommen hätte.
Also: Danke Nell für das Ausrichten der Aktion.

Ich freue mich nun, wie jede Woche, darüber, was ich gemacht habe und auf die Blogposts der Anderen Teilnehmerinnen. Ich bin schon gespannt, welches das nächste Sew Along sein wird, an dem ich teilnehme.

LG
Andrea

Die Frau liest den Fischen was vor – Wien

Wie waren mal wieder in Wien, ich liebe diese Stadt einfach, sie ist so vielseitig und so schön anzusehen. Außerdem wohnen dort liebe Freunde, die wir immer wieder gern besuchen.

Übernachtet haben wir im A&O Hotel am, inzwischen fertigen und ziemlich modernen, Hauptbahnhof. Das Hotel ist nicht sehr luxuriös, aber Kinder sind kostenlos und der Standart ist in allen Häusern der gleiche, also weiß man was einen erwartet.

Dieses Mal haben wir neue Teile der Stadt erkundet, am Samstag einen Spaziergang am Wienfluss gemacht und am Montag das Belvedere besucht.
Eigentlich wollten wir erst in den Alpengarten und dann in den botanischen Garten, der Alpengarten war aber noch geschlossen und im botanischen Garten waren, durch die Jahreszeit bedingt, auch noch nicht so wirklich viele Pflanzen zu bewundern. Aber es wird Spaß machen, einmal im Frühling oder Sommer dort hin zu gehen.
IMG_0042
IMG_0038

Nach dem Spaziergang im Garten nahmen wir uns den kulturellen Teil des oberen Belvedere vor. Dort gibt es allerlei Bilder zu bewundern, unter Anderem das Gemälde „der Kuss“ von Gustav Klimt.
Anfangs wusste ich nicht so recht, ob es so eine gute Idee gewesen war, mit den Kindern in eine Kunstausstellung zu gehen, aber die Große belehrte mich eines Besseren. In jedem Raum ließ sie sich für mindestens ein Bild begeistern, besonders in Erinnerung geblieben ist mir ihr Eindruck zu einem Bild von Lovis Corinth welches sie mit den folgenden Worten kommentierte: „Mama, die Frau liest den Fischen was vor. Aber es ist noch gar nicht dunkel.“
Hach, Museum mit Kindern kann so schön sein, so unschuldige, unvoreingenommene Eindrücke, ohne Interpretationszwang – einfach entspannend.
Vor dem Bild „Markt in Kairo“ von Leopold Carl Müller saß sie bestimmt 15 Minuten lang, hat sich alles genau angesehen und dann „ich sehe was, was du nicht siehst“ mit mir gespielt. Spannend, was Kinder auf diesen Bilder so alles sehen.
Auch schön war der Raum mit den Plastiken von Köpfen, die verschiedene Gesichtsausdrücke zeigten, dort konnte man wunderbar die Grimassen nachmachen 🙂
Fasziniert war das Kind von einer Videoinstallation in einer Kaminöffnung, die einen liegenden, schwarzen Panther zeigte.

Nach den ganzen Bildern haben wir uns dann im Bistro gestärkt. Mit Kuchen und Kaiserschmarrn.
IMG_0080 IMG_0083

Danach sind wir durch den Park zum unteren Belvedere gewandert, eine Bewegungspause die bitter nötig war, für die Kinder aber etwas zu spät kam. Beim nächsten Mal machen wir eher Schluss mit der Kultur 🙂
IMG_0085

IMG_0072
Am unteren Belvedere angekommen gab es dann Teil 2 der Kulturtour, auch hier hat die Große wieder erstaunlich gut durchgehalten, Bilder angesehen, sich Beschreibungen vorlesen lassen und das Museum erkundet.

Ein schöner Ausflug, mit Kindern (auch mit kleinen) gut zu machen, wenn man ihnen ausreichend Pausen gönnt und sie im Park laufen können.
Auf jeden Fall hat es mich darin bestärkt, die Große öfter mit in ein Museum zu nehmen, weil mir ihr kindlicher Blick auf Bilder und auch ihre Einschätzung des Dargestellten wirklich gut gefällt.

Nich fehlen durfte bei unserem Besuch übrigens nicht, ein Besuch beim Figlmüller und eine kleine Shopping-Tour in den Manner-Store, den Lush (in Österreich gibt es die Cupcake Gesichtsmaske) und ins Schuhhaus an der Oper.

Wien ist einfach schön und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.
Wir werden immer wieder kommen, weil es immer noch etwas Neues zu entdecken gibt.

Viele Grüße
Andrea

Dreikönigsausflug auf die Fraueninsel

heute ging es traditionell auf die Fraueninsel im Chiemsee – seit mehr als 10 Jahren fährt unsere Familie am  6.1. auf die Fraueninsel um eine dreiviertel Runde darum herum zu Laufen, um danach im Gasthaus zur Linde einzukehren und dort zu mittag zu essen.

Dieses Jahr war es wieder besonders schön, weil das Wetter traumhaft war und die Insel an diesem Tag immer besonders leer ist.

Der Himmel war blauIMG_8965

der See auch:IMG_8971

Der Mann wandelte auf dem Wasser:
IMG_8984

Die Fischsuppe war fein:
IMG_9006

Das Segelwasser auch 🙂IMG_9015

 
und der Nachtisch (Zimtparfait mit geeistem Apfelsaft) sowieso:IMG_9019

Ein Blick in den Klosterhof:IMG_9021

und auf die Berge:IMG_9024

zum Schluss gabs noch das glitzerde Wasser zu bestaunen:IMG_9029

Schön wars, wie immer – ich freu mich auf das nächste Mal – weil es immer wieder schön ist 🙂

Wie habt ihr euren Dreikönigstag verbracht?
Oder gibt es bei euch ähnliche Familientraditionen?

Samstagsausflug Christkindlmarkt im Ameranger Bauernhausmuseum

Juhu, ich freu mich, gestern hat endlich der Christkindlmarkt bei uns angefangen.
Also haben wir bereits die ersten Runden mit dem Karussel gedreht und auch schon die Feuerzangenbowle verkostet.
IMG_8355.JPG
Heute wollten wir dann einen der vielen Märkte besuchen, die es in unserer Region gibt.
Unsere Wahl file auf den Markt im Ameranger Bauernhofmuseum, wo es wirklich tolle Sachen gab, die von den Handwerkern aus der Region anfefertigt wurden. In dem Ambiente der alten Bauernhöfe wirken die Sachen wirklich toll und wir haben gar nicht gemerkt, wie schnell die Zeit vergangen ist.
IMG_8367.JPG IMG_8360.JPG IMG_8369.JPG


Schön wars, morgen gehts evtl. nochmal nach Amerang, dann aber zur Schlossweihnacht.

Sonntagsausflug nach Rosenheim

Nach langer Zeit haben wir beschlossen, den famiiären Wochenendausflug wieder einzuführen.

Weil so schönes Wetter war, wollten wir spazieren gehen und entschieden uns dafür nach Rosenheim zu fahren, dort an der Mangfall (auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau) entlang zu laufen, auf den Spielplatz zu gehen und im Anschluss noch einen Burger zu essen.

Es war richtig schön warm und die Kinder hatten ihren Spaß.
IMG_7920.JPG IMG_7922.JPG IMG_7923.JPG IMG_7921.JPG

NAchdem die Kinder gespielt hatten sind wir am Lokschuppen vorbei zum Ludwigsplatz marschiert. Bei dem Licht und dem Wetter, war sogar Rosenheim schön.
IMG_7935.JPG IMG_7938.JPG

Angekommen im Hans im Glück, bestaunten wir erst Mal die Einrichtung und freuten uns über den kinderfreundlichen Service (Kinderstuhl, Malbuch und Stifte, sofort ein Getränk, weil das Kind Durst hatte).
IMG_7942.JPG IMG_7944.JPG

Danach hieß es, aud 20 verschiedenen Burgern (darunter 10 vegetarische), den Richtigen auszuwählen – gar nicht so leicht…. als die Entscheidung getroffen war, warteten wir gespannt und nicht lange auf unser Essen.
IMG_7953.JPG IMG_7958.JPGSehr lecker wars, das „Hans im Glück wird uns mal wieder sehen.

Einen schönen Sonntag euch noch

Kloster Seeon 2011