Cool Grey in Blau

Ich brauche momentan langärmelige T-shirts, weil ich nur noch 3 habe, die mir einigermaßen passen. Und außerdem will ich möglichst viele Schnittmuster, die ich zu Hause habe, einmal genäht haben.
Also habe ich mir eine Ottobre zur Hand genommen und mir die simplen Schnitte rausgesucht – als erstes habe ich die #11 Cool grey abgepaust (und auch noch einen anderen Schnitt, da sich die beiden nur im Vorderteil unterscheiden).
Die Stoffwahl fiel auf einen taubelblauen Piquet von Trigema, der Einfassstreifen ist Bündchenware in einem ähnlichen Farbton.
img_9842
Entschuldigt die schlechte Bildqualität, aber das Zeitmanagement reicht momentan irgendwie nur zum Nähen und nicht mehr zum Bilder machen.

Das Oberteil wird in der Anleitung geheftet, am Körper in Falten gelegt, dann wird das Shirt wieder aufgetrennt, die Falten genäht und mit einem Zierstreifen versehen.
Aber irgendwie, war mir das zu aufwändig, deswegen habe ich zum Raffen alternativ einen Tunnelzug genäht.
Dazu hab ich das Shirt oben in der Mitte mit 2 senkrechten Knopflöchern versehen und danach einen rechteckigen Streifen Stoff (15x4cm) oben unter das Vorterteil genäht. Am Ende musste ich nur noch eine Kordel einfädeln und kann nun das Shirt nach Belieben vorne raffen.
img_9841

Durch den Piquet ist das Oberteil  un etwas figurnah, aber es gefällt mir echt gut.
Weil es von mir, für mich ist – wandert es zu rums

Habt eine schöne Zeit
LG
Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.