Elaine für mich

Eines meiner ersten Kleidungsstücke, die ich für mich genäht habe ist Elaine von Pattydoo.
Ich habe damals insgesamt 3 Stück für mich genäht und sie auch viel getragen.
Dann ist der Schnitt in meinen Schubladen verschwunden und letzte Woche wollte ich ihn dann neu abpausen, um ihn kleiner nochmal zu nähen – nur leider war der Schnitt nur in den großen Größen auf dem bereits gedruckten Bogen – also musste ich alles neu kleben – bäh das kann ich nich leiden.

Für das neue Werk habe ich, wie auch schon bei meiner ersten Version Jersey aus einer Restetüte genommen, dieses Mal in grau-blau – bei dieser Version ist auch der Ausschnitt nicht missglückt. Ich habe ihn allerdings mit grauem Saumband gemacht und nicht, wie in der Anleitung beschrieben, sondern als Bündchen.
Elaine_42_1
Die Ärmel habe ich mit dreifach-zick-zack gesäumt, den Sauem unten nur mit der Overlock gekettelt. Leider ist der Jersey etwas steif, weswegen das shirt nicht ganz so weich fällt, wie es sollte. Es gefällt mir aber sehr gut und die Farbe ist mal etwas anderes für mich.

Elaine_42_2 elaine_42

Nachdem ich sie genäht, anprobiert und fotografiert hatte, musste ich unbedingt die alten Modelle suchen, um zu vergleichen.

Das erste Bild ist etwas mehr als zwei Jahre alt – die andren beiden, sind von dieser Woche.
SONY DSC Elaine_52_neu Elaine_52_neu2

Ich finde sie passt noch immer ziemlich gut – inzwischen aber als Strandkleid :-p – durch den Viskose-jersey fällt sie zumindest sehr angenehm.
Lustig finde ich übrigens, dass es von mir und Elaine nur Spiegelselfies gibt 🙂

Meine neue Elaine verlinke ich bei Rums – Den ganzen Donnerstag verlinken dort  noch hunderte andere Bloggerinnen, was sie für sich selbst gemacht haben. Schaut doch mal vorbei. Ich werde das auch machen und überlegen, aus welchem Stoff ich mir noch eine E. schneidern soll – weil sie doch nach recht viel Material verlangt und alles, was ich da habe, dann wegen Musterverlauf o.ä. nicht reicht.

Einen schönen Sommeranfang
LG
Andrea

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.