Sommerkleid Mabel

Der Sommer soll nun doch kommen, er hatte sich ja immer wieder angekünding und nach ein paar Tagen, immer wenn man sich daran gewöhnt hatte, ist er Wasser gefallen.

Nun habe ich bereits vor einiger Zeit ds Kleid Mabel von FeeFee entdeckt und genäht, also zumindest das Kleid für die Große. Das Kleid für die Kleine lag dann ewig zugeschnitten herum und ich kam nicht dazu, es fertig zu Nähen. Vor Allem deswegen, weil ich es nicht leiden kann zu Raffen, das wird bei mir nie schön, oder gleichmäßig.
Aber auf Pinterest findet man ja für so ziemlich jedes Problem eine Lösung und so war es auch hier – ich habe einen Pin entdeckt, in dem erklärt wird, wie man mit der Nähmaschine raffen kann. Nicht vom Titel bzw. Bild des Pins irritieren lassen, dahinter steckt ein link mit 3 Arten zu Raffen.
Auf jeden Fall, habe ich mit Hilfe dieser Erklärung nun sehr zügig raffen können und auch das Kleid für die Kleine fertig genäht – heute nachmittag war es dann auch so sonnig, dass ich Tragefotos machen konnte.
Mabel_klein Mabel_110

Beide Stoffe sind aus sommerlichen Stoffen, die ich bei einer Stoff-Aktion von brands4friends gekauft hatte.

mabel-away
Hinten wird Mabel mit einem Knopf geschlossen.
Mabel_hinten
Beim Kleid der Großen habe ich allerdings irgendwas falsch gemacht, weil es etwas zu kurz ist und beim Einnähen der beiden Rüschen irgendetwas mit den Proportionen nicht passte.

Mabel Mabel_seite
Die Kinder haben nun auf jeden Fall schöne Sommerkleider, die durch die Rüschen sehr lustig und ein wenig raffiniert wirken. Und ich habe wieder einmal einen Pin umgesetzt (und auch darüber gebloggt).
Und dieses mal verlinke ich meine Werke beo Meitlisache, weil die Kleider für meine Mädels sind. Und bei Kiddi-Kram -öfter mal was Neues und so 🙂

Habt eine schöne Woche
LG
Andrea

Merken

2 Gedanken zu „Sommerkleid Mabel

  1. Nessi

    Ganz süße Kleider (und Mädels, natürlich ;-)).
    Ich mag das Raffen auch nicht wirklich, aber ich guck mir mal den Pin an – wer weiß, vielleicht kommt Little Miss Madam auch mal in den Genuss *gg*
    LG, Nessi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.