T-shirt Upcycling

Am Dienstag haben wir uns nach längerer Zeit mal wieder mit dem Kreativkreis getroffen.
Das Thema im April war Kleidung Pimpen bzw. Upcyceln.
Beim Durchwühen meiner Sachen, nach Etwas, was ich aufpimpen könnte, bin ich auf ein pink-weiß geringeltes, ärmelloses Shirt gestoßen, welches mir zwar gefällt, aber von mir nie getragen wird, bzw. wurde.

Dazu ist mir dann eingefallen, dass ich auf meiner Upcycling Pinnwand bei Pinterest einen „No-Sew“ Beutel aus einem alten Shirt gepinnt hatte. Das abschneiden der Ärmel und des Kragens entfiel allerdings, weil das Shirt ja eh schon keine Ärmel und einen größeren Ausschnitt hatte.

Am Dienstag Abend hab ich das Shirt dann mit Textilfarben und Flockfolie verziert, ich hab mich für ein Muster aus verschiedenen Dreiecken entschieden, die einmal um die Tasche herumführen.
Ein Dreieck ist aus verschiedenen Flockfolien-Dreiecken zusammengesetzt, eines mit Textilmarker, das Dritte mit Textilfarbe gemalt und das Vierte mit Goldstift getupft.

shirtbeutel_flock shirtbeutel_gold

Gestern wurde alles festgebügelt, zusätzlich außerdem ein Sternaufbügler, der schon lange in meinem Nähzimmer herumlag. Danach ein alter Schnürsenkel in den unteren (praktischerweise an einer Stelle aufgerissenen) Saum eingefädelt und das Shirt zum Beutel geschnürt.

shirtbeutel_umkleide

Es war dan auch geich in Gebrauch, weil ich die Sachen reingetan habe, die ich im Fitessstudio mit mir herumschleppe (Handtuch, Handy, Buch, Schlüssel usw.) Meine Schuhe passen auch noch rein, was für Yoga sehr praktisch ist.

shirtbeutel_crosstrainer

Die Tasche ist von mir und für mich, deswegen verlinke ich sie bei RUMS, außerdem ist sie ein weiterer umgesetzter Pin für mein One Pin a week Projekt.

Habt eine Schöne Restwoche.
LG
Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.