Karottenkuchen und Parmesan-Oliven Baguette

Morgen ist ja Ostersonntag und es soll sonnig und einigermaßen warm werden, deswegen haben wir uns ein paar Freunde eingeladen und wollen grillen – yay!

Für mich ist das eine der Sachen, bei der ich immer noch von dem größten Schweinehund geplagt werde, denn zum Grillen gehört ja auch irgendwie immer Brot. Mit meiner momentanen Lebens- und Ernährungsumstellung esse ich aber so gut wie kein Brot, aus herkömmlichem Mehl wie Weizen, Dinkel Roggen o.ä. denn ich habe gemerkt, dass mir das nicht gut tut.

Pinterest sei Dank hab ich aber für morgen doch noch etwas für mich gefunden.
Ich habe nämlich dieses Rezept für ein mediterranes Baguette entdeckt.
Flohsamenschalenpulver hatte ich noch vom Life-changing Loaf of bread, nur das Leinmehl musste ich kaufen. Nun ist es fertig, sieht ziemlich schön aus und riecht gut – ob es schmeckt, werde ich morgen erfahren und wenn dem so ist, dann werde ich das Ganze auch mal in verschiedenen Variationen ausprobieren.
Baguette Baguette_detail

Außerdem habe ich noch, passend zum Osterhasen einen Karottenkuchen fabriziert, denn das große Kind wollte unbedingt einen Kuchen verzieren und dann mit ihrer Freundin eine Teeparty im Garten feiern. Ich habe mich für dieses Rezept entschieden, aber den Kuchen dann nicht mit Frosting überzpgen, sondern einen großen Teil der übrigen Schokonikoläuse geschmolzen ud als Guss verwendet.
Moehrchenkuchen
kuchen_detail

Das Kind hat dann mit Zuckerblumen, die sie sich beim Einkaufen ausgesucht hatte, ein Muster drauf gelegt und danach fest gestellt, dass der Kuchen jetzt wie ein Smiley aussieht.
Ich hoffe wir schauen morgen auch alle so, wenn wir das Brot und den Kuchen probieren.

Kuchen_baguette

Ich wünsche euch noch schöne Ostertage und morgen einen braven Osterhasen 🙂

LG
Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.