Rot für mich…

….im Fußball ist das ja eigentlich was Schlechtes, weil der Spieler ja vom Platz muss, aber gleichzeitig hat das für den Spieler auch eine Auszeit zur Folge, mal länger und mal kürzer.
Und Auszeiten können ja durchaus doch auch mal was Positives sein.
Lange Rede, an den Haaren herbeigezogene Überleitung, mein Mann und ich haben spontan beschlossen uns so eine Auszeit zu nehmen und nach Venedig zu fahren und da sind wir jetzt  und genießen mit den Kindern ein paar Tage in der Lagune.

image

Für die Reise musste ich unbedingt ganz viele Sachen für mich nähen, unter anderem den Turnbeutel von letzter Woche und einen passenden Geldbeutel.
Außerdem brauchte ich natürlich unbedingt ein Täschchen für allerlei Sachen die ich griffbereit in meiner Handtasche haben, aber nicht immer danach wühlen wollte.
Ich habe mich zu diesem Zweck für „Rot“ von der ersten Taschenspieler-CD entschieden.

rot_quer
Ich habe allerdings den Schnitt an den Hauptteilen unterteilt, so dass ich unten einen „Sockel“ aus Wachstuch habe. Oben ist wieder der Stoff vom Möbelschweden verarbeitet, auf der Vorderseite der blaue mit den Streifen auf der anderen Seite der kleiner gemusterte.

rot_seite
Der Reißverschluss ist rosa, dieses Mal mit passendem Zipper.
Ich habe die großen Außenteile und den Boden mit Volumenvlies verstärkt, so ist die Tasche etwas fluffiger. Gefüttert ist sie mit einem Microfaser-Stoff in Kachel-Optik von Stoff und Stil.
rot_offen

Die Tasche ist für mich und meinen Kleinkram, deswegen verlinke ich sie bei RUMS.
Außerdem ist sie ein weiteres Teil auf meiner Taschenspieler-CDs einmal komplett durchnähen Liste.

Habt einen schönen Donnerstag LG
Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.