Ein (uraltes) Schlüsselbrett

Da wir gerade umgezogen sind, ist hier immer noch nicht alles fertig, aber immer wieder machen wir Ecken im Haus so, wie wir sie haben möchten.
Dabei fällt mir immer wieder etwas in die Hände, das ich vor langer Zeit für mich selber gemacht habe, aber, da ich damals noch keinen Blog hatte nie gezeigt habe.
Also tauchen hier nun auch immer wieder „Altlasten“ auf.

Heute mein selbst erdachtes Schlüsselboard, dass ich gemacht habe, als ich gerade anfing mit meinem Mann an die erste eigene Wohnung zu denken (ja wir sind sehr spät aus meinem Elternhaus ausgezohgen).
Damals wollte ich Dinge haben, die mich an das Design des Impressionen Kataloges erinnerten (meine Sucht vor Pinterest) – an welches Design ich das Board angelehnt habe, weiß ich heute leider nicht mehr.

Keyboard_ganz

Das Board besteht aus einem Holzrest auf den ich 3 Metall-Ersatzteile von irgendeinem Ikea-Möbelstück geklebt habe (die bei uns irgendwie immer gehortet werden).
Die Metallteile habe ich dann mit Fotos beklebt – besser gesagt mit drei Teilen des selben Fotos, einer Aufnahme, die mein Mann in unserem Türkei-Urlaub vor 12 Jahren aufgenommen hat und welche ich mit Photoshop unterschiedlich eingefärbt habe.

Detail-Keyboard

Unter den Bildern sind dann jeweils 2 Haken eingeschraubt, an denen die Schlüssel Platz finden. Unter dem pinken hängen schon immer nur meine Schlüssel 😉
Keyboard

Natürlich wird das Schlüsselboard inzwischen nicht mehr nur für meine Schlüssel benutzt, wäre ja auch Unsinn für den Rest der Familie ein anderes zu haben.
Aber dennoch habe ich es damals nur für mich gemacht, weil ich mir so ein Selbstgemachtes eingebildet habe und unbedingt so eines haben wollte. (für meinen Mann hätte es auch ein Gekauftes getan).
Ich hoffe es zählt, auch wenn es inzwischen schon lange, auch Anderen zu Gute kommt, trotzdem als RUMS.

Ich wünsche euch einen schönen Start ins neue Jahr.
LG
Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.