Froschutensilos

Wie man am Namen meines Blogs schon sehen kann, mag ich Frösche 🙂
Ich sammle auch Frösche, aber nicht richtig exzessiv und nur grüne.

Nun hat mir meine Tante aus Cornwall einige Stoffe mitgebracht, einer davon ein grüner Stoff mit Fröschen 🙂 – ich wusste erst nicht so recht, was ich daraus nähen sollte, wolle aber etwas für mich daraus machen.
Am Montag kam mir dann die Idee den Froschstoff für etwas zu benutzen, was man später (nach unserem Umzug) im „Gästebad“ brauchen kann – denn passend zum Thema Wasser zieren die grünen Tiere immer schon unser Gästebad, und so wird das auch im neuen Heim sein.
{Nachträgliche Anmerkung: deswegen wird dieses Bad bei und im Haushalt eigentlich Froschbad genannt, da es hauptsächlich von uns benutzt wird , ist Gästebad auch nicht wirklich treffend. Treffender wäre wohl gewesen zu sagen, dass meine Froschsammlung dem Bad aufbewahrt wird, in dem auch ab und zu Gäste duschen. Ich hatte den Begriff nur deshalb gewählt, weil ich dachte es ist einfacher zu verstehen als Froschbad oder Zweitbad – jetzt weiß es besser }

Am Mittwoch wusste ich dann auch, was daraus werden sollte, denn da haben wir uns mal wieder zum Nähen für den Christkindlmarkt getroffen und haben Utensilos zugeschnitten.
Der Stoff wurde also kurzerhand auch zugeschnitten und zu einem Utensilo verarbeitet, besser gesagt zu 2 Utensilos.

In das Große passen genau 4 Ersatz-Klopapier-Rollen in das Kleine kann irgendein Kleinkram.
Froschutensilo
Froschutensilo 2
Ich hab die Ecken, wieder eingenäht, statt die Rechtecke auszuschneiden.

Und weil ich sie in unserem neuen Gästebad noch nicht fotografieren kann, hab ich sie noch in der alten Wirkungsstätte abgelichtet.
Froschuntensilos

Die Utensilos sind zwar von der Allgemeinheit zu sehen und gelegentlich auch nutzen, aber ich hab sie trotzdem nur für mich genäht Für mich und meinen Froschtick 🙂 deswegen verlinke ich sie auch bei Rums.

Habt einen schönen Donnerstag.

LG
Goldfrosch Andrea

4 Gedanken zu „Froschutensilos

  1. Rike

    Hallo Andrea,
    Deine Frosch-Utensilos sehen super aus. Aber ich muss gestehen, dass ich das mit den Ecken noch nicht wirklich verstehe. Lässt du die Ecken stehen und machen sie das Utensilo dann fester? Ich glaube mein Vorstellungsproblem sind die schrägen Ecken.
    LG, Rike

    Antworten
    1. Andrea Beitragsautor

      Hallo Rike,
      das sieht kompliziert aus, ist aber wirklich simpel – ich fotografiere zum Wochenende mal mit, wenn ich eins mache und stelle es hier ein.
      LG
      Andrea

      Antworten
      1. Andrea Beitragsautor

        Hallo,
        kurzes Update – Bilder sind gemacht, ich muss aber noch den Beitrag schreiben.
        das wird höchstwahrscheinlich nächstes WE sein 🙂

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.