Von Kühlschrankeulen und -monstern

Eine Bekannte hat mich darum gebeten, ihr Kühlakkuhüllen zu machen.
iSie hatte sich hierbei in die Kühlschrankeulen von April-Kind verguckt. Und weil ich sowieso schon lange welche machen wollte hab ich nicht nur zwei Eulen sondern auch 2 Monstazzz gemacht.

20140722-123550-45350460.jpg 20140722-123549-45349565.jpg

Die Kühldinger hat mein Mann bei Medpex mitbestellt. Ich hab gleich mehr als 4 genommen und somit hat auch der Kühlschrankfrosch, den ich letztes Jahr mit meinen Schülern gemacht habe endlich einen Innenleben und eine Bestimmung gefunden.

Die Stoffe kommen allesamt aus meinen Vorräten, der Filz stammt aus einem Filzpaket von Buttinette.
Die Augen hab ich nicht aufgenäht, sondern mit Flockfolien aufgebügelt (die Folie sind Reste. die ich einem Bekannten abgeschwatzt habe, der beruflich T-shirts beflockt und diese sonst wegwerfen würde).

Wenn ich mal wieder Zeit finde, werde ich wohl auch noch welche für den Kindergarten machen, Die wickeln ihne Kühlkissen nämlich bisher immer in Küchenrolle ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.