Stoffmarkt

Heute am Kirchweihsonntag waren wir Gans und Ente essen (kleine Familientradition) – aber es war auch Stoffmarkt in Freising – letzteren wollte ich eigentlich wegen des Essens absagen, aber dann stellte ich fest, dass er bis 17.00 dauert.
Also sind wir nach dem Mittagessen doch noch nach Freising gefahren (was wegen einer Umleitung bei Hohenlinden etwas länger dauerte als geplant). Dort angekommen (es war inzwischen kurz nach drei) fand ich einen Parkplatz, der keine 50m vom den ersten Marktständen entfernt war. -> das hatte ich mir stressiger vorgestellt.

Weil ich von anderen Näherinnen gehört hatte, dass man sich dort am besten ein Limit setzt, hab ich mir vorgenommen Nur ca. 50€ auszugeben. Das ist meine Ausbeute:
stoffmarkt

genauer: Jerseyreste für 4€ die Rolle von Knol Textil und ein richtig großer Stoffcoupon für 5€
stma jersey

Webware (reste – 3 Rollen für 10€) und ein Jeansstoff (12€)
webware

Und 2 Bündchenreste (für zusammen 7,50)
buendchen

Na habt ihr mitgerechnet? Hat gut geklappt mit dem Budget – allerdings hab ich es dann mit 2,50m Wollstoff um die gleiche Menge überschritten – aber das war Stoff für ein Projekt für meinen Mann (er hat es bezahlt) also hab ich es doch eingehalten.

Ich fand es super dort nachmittags einzukaufen, weil nicht mehr viel los was, außerdem war der Kaffee lecker und es gab einen Spielplatz an dem Mann und Kind(er) sih aufhalten konnten, als es ihnen (dem Kind) langweilig wurde.
Ich freu mich schon aufs nächste Mal.

Ein Gedanke zu „Stoffmarkt

  1. Pingback: Ein Loop geht immer… | Goldfrosch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.